Würdigung des zurück getretenen Präsidenten Fredy Zettel

Dank an Fredy Zettel

Dem zurück getretenen 1. Präsidenten Fredy Zettel gebührt ein grosser DANK. Als Mitinitiator hat er massgebend dazu beigetragen, dass das Grossdietwiler Dorfmusuem zustande gekommen ist. Bereits im Jahre 2003 trafen sich die Initianten und begannen mit dem Sammeln von alten Gegenständen, Dokumenten und alten Fotos. Da noch kein Museumsraum vorhanden war, wurden diese Sachen über Jahre an verschiedenen Orten zwischengelagert. Im Jahr 2009 erhielten die Initianten von der Gemeinde im alten Schulhaus im Parterre ein ehemaliges Schulzimmer. Dies war ein Glücksfall. Somit stand auch der Vereinsgründung nichts mehr im Wege. Fredy Zettel wurde zum Gründerpräsidenten gewählt. Dank seinen guten Ideen, handwerklichem Geschick und seiner Tatkraft, war das Museum rasch eingerichtet und füllte sich mit alten Gegenständen. Ende August 2010 konnte das Dietler Dorfmuseum mit dem Namen «museumdietu» feierlich eröffnet werden. Die Bevölkerung war erstaunt, welche Vielfalt im Museum vorhanden ist und wie viele alte Sachen es hier im Dorf noch gibt. Seither hat sich Vieles verändert und das Interesse am Dorfmuseum ist stets gestiegen. Dies alles ist ein sehr grosser Verdienst des scheidenden Präsidenten. Während den 11 Jahren seiner Amtszeit hat er unzählige freiwillige und unentgeltliche Stunden dem Dorfmuseum gewidmet. Das ganze Dorf und der Museumsverein, sind Fredy Zettel zu grossem Dank verpflichtet. Ohne seine Initiative, wären viele alte Sachen vom Dorf nicht mehr vorhanden.

01 Präsidenten museumdietu, A.Häfiger, F.Zettel

Links der neue Präsident Albert Häfliger.   Rechts der zurück getretene Präsident Fredy Zettel.                                  Foto: Josef Bürli